6 Tipps für den optimalen Lebenslauf für ITler & Ingenieure

Sie wollen mit Ihrem Lebenslauf positiv auffallen und zur engeren Wahl der Bewerber dazugehören? Damit Sie mit Ihrem CV hervorstechen, zeigen wir Ihnen in folgenden 6 Punkten, wie Sie sich von der Masse abheben. Wir steigen nicht bei den Basics ein, sondern gehen gleich einen Schritt weiter. Wenn Sie Fragen zum generellen Aufbau eines CVs haben, wenden Sie sich jederzeit an uns (info@mint-solutions.de). Als spezialisierte Personalberatung für MINT Berufe, unterstützen wir Sie gerne bei Ihrem weiteren Karriereschritt.

Und hier sind unsere 6 Tipps:  

 

1. Die umgekehrte chronologische Reihenfolge

Führen Sie Ihre aktuellen Erfahrungen, Arbeitsstellen, Abschlüsse immer zuerst auf. Viele überfliegen den Lebenslauf, deshalb ist es wichtig, so auffällig wie möglich zu sein.

2.  Die Projektmappe

Die Projektmappe ist eine übersichtliche Darstellung in zeitlich logischer Abfolge Ihrer Projekte. Hier sollte man Ihre Kompetenzen, Qualifikationen und Erfahrungen entnehmen können. Jeder sollte nach dem Lesen des Lebenslaufs genau wissen, was Sie gemacht haben. Stellentitel sagen heutzutage nichts mehr aus. Die Aufgabenbeschreibung ist deshalb wesentlich wichtiger.

3. LinkedIn und Referenzen

Fügen Sie einen Link/ eine URL von ihren sozialen Netzwerken wie LinkedIn und Xing ein. Und vergessen Sie nicht, Ihre öffentlichen Auftritte im Internet und Blogs zu Ihren Projekten in Ihrem Lebenslauf aufzuführen. 

4. Verdeutlichen Sie Ihre Kenntnisse mit Zahlen

Führen Sie auf, welche Technologien, Programme, Programmiersprachen, Systeme etc.  Sie benutzen, vor allem wie lange schon. Beschreiben Sie,  in welchem Zusammenhang Sie diese verwenden. Bewerten Sie diese anhand  einer Skala (z.B.  8 von 10 Punkten). Achten Sie hierbei auf eine übersichtliche Auflistung.

5. Wie viel Design muss sein?

Da Sie sich als IT’ler oder Ingenieur nicht für einen Job in der kreativen Branche bewerben, bemühen Sie sich auch nicht um eine sehr kreative Bewerbungsmappe. Spielereien mit dem Design sind für Sie kontraproduktiv. Denn dominieren sollte nicht die Form, sondern der Inhalt.

6. Benutzen Sie die Schlagwortwolke

Wir kennen sie alle, die Tag Clouds, welche Schlagwörter und die Häufigkeit Ihres Auftretens in einem Text visualisieren. Sie können TagClouds Generatoren benutzen, um die Jobbeschreibung des Arbeitgebers einmal durchlaufen zu lassen. So erhalten Sie eine Übersicht der Keywörter, auf die der Arbeitgeber Wert legt.  Genau diese sollten Sie in ihrem Lebenslauf unterbringen. Einen Tag Cloud Generator finden Sie hier: https://worditout.com/word-cloud/create

 

 

Wenn Sie weitere Tipps zu Ihren Lebenslauf erhalten wollen, können Sie sich gerne an uns wenden, wir senden Ihnen gerne Musterlebensläufe zu: info@mint-solutions.de

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

 

 

 

Bild: unsplash

 

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren

Die 3 Klassiker im Jobinterview 9 Tipps für das Videointerview 10 Erfolgsfaktoren für das Bewerbungsgespräch